Feiern in München IV

Da ich am Vorabend bei einer Geburtstagsfeier in der Schandgeige schon genug für 2 Abende getrunken hatte, fahre ich am Samstag also mit dem Auto zum Kunstpark. Da sonst keiner mit will, zieh ich mit Dani alleine los. Nach einer – zugegebenermaßen – etwas umständlichen  Parkplatzsuche in der Nähe des Ostbahnhofs sind wir auch so gegen 12 Uhr da.

Erstes Ziel: Der Titty Twister. Das ist eine kleine, aber feine Bar ganz im Stil des gleichnamigen Ladens aus dem Film „From Dusk Till Dawn“. Hier läuft Metal und Hardrock, also ganz mein Geschmack. Zudem ist es nicht ganz eine Bar wie jede andere. Nach dem seltsamen Blick des Türstehers und der ausweichenden Antwort auf die Frage, warum ich denn Danis Eintritt nicht mitbezahle (ich Unhold aber auch!) betreten wir den Laden. Er ist voll. Sogar so voll, dass kaum noch Platz zum Pogen ist. Es sind eben mal wieder ein paar Junggesellenabschiede unterwegs. Dani und ich drängen uns erstmal zur Bar, um den Tequilagutschein vom Eingang einzulösen und gleich was zu trinken zu bestellen. Aus meinem „Die zwei Tequila, ein Wodka-Bull und eine Cola“ macht der Barmann zwei Tequila, einen Wodka-Bull und einen Wodka-Cola. Schön, gut dann trink ich den halt. Schließlich fahr ich erst in ein paar Stunden. Wir suchen uns ein Plätzchen mit weniger Durchgangsverkehr und erfreuen uns an der Musik. Das ist das Schöne an solchen Läden, die Leute kommen hierher, weil sie die Musik mögen und man sieht selten ein unzufriedenes Gesicht. Eine nette Atmosphäre. Bis zu dem Punkt, an dem die Stripperin auf die Bar steigt und anfängt zu Tanzen. Dann werden Angetrunkene schonmal etwas rücksichtslos, um mehr davon zu sehen. „Halb so wild,“ denk ich mir, „schließlich sind wir hier unter Metallern.“ Die sind nämlich meistens ganz freundlich. Eine seltsame Ausnahme bildet der langhaarige Typ Mitte 30, den die Musik mehr zu beeindrucken scheint als die Stripperin und der das bewegungsintensiv kundtut.

Neben der Stripperin, die hier etwa zweimal am Samstag Abend auftaucht, passiert samstags im Titty Twister noch etwas anderes, auf das sich vor allem Dani freut: Tequila-Runden. An den zwei Bars steigen die Barkeeperin und der Barkeeper auf den Tresen und gießen den lechzenden Gästen Tequila in den Mund. Dazu läuft – klassisch – der Tequila-Song. Danach merke ich schon, wie Dani langsam unruhig wird. Es ist immernoch proppenvoll hier und sie möchte ja noch ins Willenlos. Eine etwas ungewöhnliche Helligkeit reißt mich aus meinen Gedanken. Ich drehe mich um und sehe den Barmann hinter der anderen Bar Feuer spucken. Sieht natürlich cool aus, vor allem als er versehentlich Teile der Einrichtung in Brand setzt. Aber es ist einfach passend, als die aufgehängten Plastiktotenköpfe an der Decke anfangen, von Innen zu brennen. Wir trinken noch eine Cola und machen uns dann auf den Weg. Der Frage des Türstehers, warum wir schon gehen, kann ich wieder nur mit einem Schulterzucken beantworten. Ich mag den Laden.

Das Willenlos. Darüber berichtete ich ja schon einmal. Nun ist es ja nicht so, dass ich dort immer nüchtern bin. Dieses Mal wär ich es gerne nicht gewesen. Viel junges Gemüse ist an diesem Abend dort, die Hälfte der Musik mag ich nicht, da hätt ich doch gerne zwei bis vierundreißig Bier. Die alkoholfreien Cocktails decken sicher noch den morgigen Tagesbedarf an Vitaminen. Nicht viele ansprechende Frauen sind heute da. Und wenn selbst Dani sagt, dass bei einem Mädchen (enges, die Rettungsringe betonendes Top, betrunken) schon alles zu spät ist, dann muss da doch was dran sein. Dennoch halte ich es eine ganze Weile lang aus, war ich doch früher mal fast jede Woche hier.  Als aber Lieder kommen wie „Krawall und Remmidemmi“ oder „Drei Tage wach“, hört es langsam auf. Das letzte Mal, als die hier liefen, bin ich in den Titty Twister geflüchtet. Aber Dani sieht nicht danach aus, als wollte sie da heute nochmal rein. Sehr schade. Einige Minuten später gehen wir dann.

Nächstes Mal trink ich wieder was. Oder bleibe im Titty Twister. Oder besser beides! ;)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: